Farben im Marketing: Farbpsychologie

Marketing 09. Februar 2018

Der Otto Normalverbraucher weiß: Rot ist eine warme Farbe, Blau eine kalte. Weiß bedeutet Frieden, Schwarz Trauer. Wissen, das bei Werbe- und insbesondere Farbpsychologen weniger als der Anfang ist. Die Wirkung von Farben fällt auch im Marketing ins Gewicht. Unsere Serie „Farben im Marketing“: Heute, Einführung in die Farbpsychologie.

Farben im Marketing | © allbranded Design Farben im Marketing | © allbranded Design

Im Marketing und in der Werbung spielen Farben eine tragende Rolle. Denn Farben beeinflussen unser (Kauf-)Verhalten – mal offensichtlich, mal subtil. Wie? Durch Emotionen. Farben haben auf den Menschen eine starke psychologische Wirkung. Farben berühren unsere Sinne, beeinflussen unsere Gefühle und rufen bestimmte Reaktionen hervor. Diese Reaktionen sind ein sehr komplexer Zusammenhang aus persönlichem Geschmack, kulturellem Hintergrund und Erziehung.

Das Auge kauft mit: Die Macht der Farben über unser Verhalten
Eine Farbe, unterschiedliche Empfindungen. Nicht jeder Mensch nimmt die gleiche Farbe auch gleich wahr. Wahrnehmung ist etwas sehr subjektives und hängt vom persönlichen Geschmack ab. Und von individuellen Erwartungen. Jeder kennt die auffällige Rot-Gelb-Kombination einer sehr bekannten Fast Food Kette. Bereits mit seinem Farb-Design symbolisiert der Fastfood-Riese schnell und günstig aber auch ungesund zu sein. Sicher auch der Grund, warum die verantwortlichen Marketingentscheider in der Vergangenheit vermehrt auf Grün setzen – Nachhaltigkeit ist bei Konsumenten immer mehr gefragt. Zum Thema Erwartungen: Setzt ein seriöses Unternehmen, beispielsweise eine Versicherung, auf die Farben Rot und Gelb assoziiert das dem Großteil der Bevölkerung mindere Qualität und bestenfalls Discount-Qualitäten. Besser ist ein solider Blauton. Und das alles nur, weil unsere Erwartung mit Rot und Gelb günstig, im Sinne einer minderen Qualität, verknüpft. Erfolgreiches Marketing berücksichtigt auch kulturelle Unterschiede. Eine Farbe kann in verschiedenen Kulturkreisen verschiedene Dinge bedeuten. Das berühmteste Beispiel: In östlichen Kulturen verkörpert die Farbe Weiß Trauer und Tod, bei uns übernimmt diese Aufgabe die Farbe Schwarz. Andere Länder, andere Farbsitten. Vor allem international agierende Unternehmen sollten die kulturellen Bedeutungen der Farben kennen und berücksichtigen. Ein weiterer Einflussfaktor auf die Farbwahrnehmung: die Evolution. Wir sind darauf programmiert bestimmte Farben zu vermeiden, oder zu bevorzugen. Braun zum Beispiel. Ohnehin schon schlecht konnotiert macht ihr auch die Evolution das Leben schwer. Wir vermeiden Braun, da es verfault sein könnte. Eine Überlebensstrategie impliziert uns, Braunes lieber nicht zu bevorzugen.

Farben im Marketing – die richtige Farbe für Ihr Unternehmen

Unternehmen nutzen Farben ganz gezielt für ihr positives Erscheinungsbild. Ob im Produktdesign, in der Werbung oder im Webdesign. Um ihre Mission zu bekräftigen, treiben es Marken gerne bunt. Welche Farbe wirkt wie? Eine kurze Übersicht:

Rot ist für Marketer eine eher schwierige Farbe. Geprägt durch Gegensätzlichkeit. Die warme Farbe steht für Liebe, Leidenschaft und Energie. In der Werbung wird Rot vor allem als Akzentfarbe, beispielsweise bei Rabatt-Aktionen genutzt. Hier geht's zum ausführlichen Bericht der Farbe Rot in der Werbung.

Orange ist eine freundliche Farbe und hat fast keinerlei negative Assoziationen. Dafür positive wie Enthusiasmus, Vitalität und Humor. Orange in der Werbung steht immer mehr mit Discountern und preiswerten Produkten in Verbindung.

Gelb ist optimistisch und zufrieden. Unternehmen setzen Gelb im Marketing ein, um die Stimmung aufzuhellen, Fröhlichkeit und Wärme zu vermitteln.

Grün ruft Ruhe, Balance, Harmonie und Glück hervor. Grün in der Werbung steht darüber hinaus für Umweltbewusstsein und Naturverbundenheit.

Blau genießt im Marketing große Beliebtheit. Blau ist glaubwürdig, zuverlässig und sicher, wird häufig von Versicherungen und Finanzdienstleistern verwendet. Helle Töne sind energiegeladen und erfrischend. Häufig wird Blau für Marketing von Kühl- und Frische-Produkte verwendet.

Violett glänzt mit fast ausschließlich positiven Emotionen. Violett steht für Kreativität, Reichtum, Magie und Spiritualität.

Braun ist die unbeliebteste Farbe, teilweise zu unrecht unterschätzt. Mit Braun verbinden wir Schmutz und einen Mangel an Frische. Braun steht aber auch für Verlässlichkeit, Geborgenheit und Erdverbundenheit. Mit Braun signalisieren Sie Umweltbewusstsein und Natürlichkeit.

Weiß ist rein und sauber. Steht für Gesundheit und Frieden. Weiß geht aber auch mit Kälte, Einfallslosigkeit und Sterilität einher.

Schwarz verbündet sich mit Eleganz, Kraft und Wohlstand. Schwarz in der Werbung eignet sich vor allem für moderne und zukunftsweisende Produkte, Dienstleistungen und Marken.

Für Farben in der Werbung gibt es keinen Masterplan. Wichtig ist, dass Sie die Farben in den richtigen Kontext stellen. Sie möchten natürliche Qualität vermitteln? Dann ist das eigentlich verrufene Beige oder helle Braun eine gute Farbwahl. Lesen Sie unsere Artikel zu den einzelnen Farben und erfahren Sie mehr über deren Wirkung im Marketing.

To-Do für Unternehmen: Welche Farbe ist die richtige für meine Marke?
Überlassen Sie die Farbe nicht dem Zufall. Sie überdenken schließlich auch alle anderen Aspekte der Kommunikation bis ins letzte Detail. Berücksichtigen Sie zunächst den Markt, auf dem Ihr Unternehmen vertreten ist. Überlegen Sie sich, was Ihre Marke auszeichnet, wofür das Produkt oder die Dienstleistung steht. Welche Botschaft und welche Werte möchten Sie vermitteln und wie verknüpfen Sie diese mit einer Farbe? Machen Sie sich darüber hinaus Gedanken, welche Zielgruppe Sie ansprechen. Bedenken Sie: Sie können nicht jeden Einzelnen Ihrer Zielgruppe berücksichtigen. Die Farbwahrnehmung ist etwas sehr subjektives. Anschließend bedienen Sie sich den Erkenntnissen der Farbpsychologie. Orientierung, unter anderem welche Farbe für welche Unternehmensgruppen geeignet ist, bekommen Sie im farbspezifischen Blog.

Die psychologische Wirkung von Farben für Ihre Werbeartikel nutzen Nutzen Sie die Emotionalität von Farben gezielt für Ihr Marketing. Denn Emotionen bestimmten die Wahrnehmung einer Marke und sind letztendlich ausschlaggebend für den Kaufimpuls. Auch die farbliche Gestaltung eines Werbeartikels sollte deshalb wohlüberlegt erfolgen. Nutzen Sie den starken Einfluss, den Farben auf das Konsumentenverhalten haben für Ihre Marke. Bei allbranded erhalten Sie Werbeartikel in allen erdenklichen Farben. Die Powerbank in schlichtem Schwarz oder stylishem Pink? Entscheiden Sie! Ebenso wie Farben bleiben Werbegeschenke lange im Gedächtnis. Im Zusammenspiel erhöhen sie die Werbewirkung Ihrer Marketingkampagne um ein Vielfaches.