Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzerführung. Mit dem Besuch dieser Seite erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Experten Beratung
Express Versand
Individuelle Sonderproduktion
Kostenloser Versand ab 150 EUR

0800 410 10 20
Kostenlose Hotline

Direktdruck

Der UV-Direktdruck bezeichnet ein Druckverfahren, das dem „Large Format Printing“ (Großformatdruck) entspricht. Der primäre Unterschied zum herkömmlichen Tintenstrahldruck besteht darin, dass die Tinte nicht vollständig in das Druckmaterial eindringt, sondern auf diesem liegt. Anschließend wird die bedruckte Oberfläche mit ultraviolettem Licht gehärtet, so dass es keiner Lufttrocknung bedarf. Durch dieses Verfahren wird ermöglicht, nahezu alle Materialien zu bedrucken. Gängige Materialien im LFP sind Hartschaumplatten wie Forex, Weichschaumplatten wie Kapa, Ali-Dibond Verbundplatten, Hohlkammerplatten, Acryglas und viele mehr. Zudem werden auch oft die Stoffe Glas, Aluminium, PVC, und Blech verwendet. Das fertige Produkt hat eine leicht satinierte Oberfläche.