Prospekt

Unter einem Prospekt versteht man ein Papierdokument, meist in Form eines Faltblattes, das je nach Verwendungszweck mit Schrift und Bildern bedruckt ist. Prospekte zeichnen sich dadurch aus, dass sie zusammengeheftet oder broschiert sind. Heutzutage werden Prospekte zu einem Großteil in elektronischer Form angeboten und auf diesem Wege ebenfalls an definierte Zielgruppen verteilt.

Wer nutzt Prospekte?

Prospekte werden nicht nur von Unternehmen, sondern auch von Institutionen eingesetzt. Allem voran macht der Textilien-, aber auch der Lebensmittelhandel von diesem äußerst wirksamen Werbemittel Gebrauch, um Kunden für sich zu gewinnen, auf eigene Marken aufmerksam zu machen und die eigenen Umsätze nachhaltig zu steigern. Ein Prospekt kann als erster Touchpoint in der Customer Journey dienen. Daher kann ein Prospekt insbesondere für neue oder kleine Unternehmen von Bedeutung sein, um sich am Markt zu etablieren.

Welche Arten von Prospekten gibt es?

Bei den Prospekten wird grundsätzlich zwischen Image- und Produktprospekten unterschieden, wobei eine strikte Trennung zwischen einem Imageprospekt und einem Produktprospekt nahezu unmöglich ist. Zumal ein solches Dokument sowohl Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Marken als auch zum Unternehmen selbst beinhaltet. Prospekte können demzufolge als Informations- sowie als Imageträger (für Marken) betrachtet werden.

Imageprospekt zur Selbstdarstellung

Ein typisches Imageprospekt enthält neben allgemeinen Informationen zum Marken-Produktsortiment auch Wissenswertes zum Unternehmen bzw. zur Institution selbst wie beispielsweise die Firmengeschichte, Werte und weitere ansprechende Informationen, die zur positiven Selbstdarstellung bei der Zielgruppe dienen. Nicht selten sind solche Prospekte sehr aufwendig im Design, da sie verschiedene Gestaltungselemente, wie Bilder, Text, Logo und Farben enthalten, die miteinander harmonieren müssen.

Produktprospekt

Ein Produktprospekt beinhaltet, wie der Name bereits verrät, Informationen zu einem bestimmten Produkt oder auch zu mehreren Produktgruppen und Dienstleistungen, die ein Unternehmen oder eine Institution ihrer Zielgruppe anbietet. Dabei handelt es sich häufig um aktuelle Angebote. Die überwiegende Mehrheit der Produktprospekte, von zum Beispiel Kaufland, Lidl und Netto, gibt in ihren Prospekten kurzfristig reduzierte Preise an, damit die Kaufbereitschaft bei Kunden erhöht wird. Auch in einem Prospekt in dem Reisen beworben werden, sind zeitlich befristete Angebote aufgeführt. Nicht jedoch in allen Prospekten ist eine Preisnennung üblich. Branchen, in denen eine individuelle Preisgestaltung möglich ist, verzichten auf die Angabe von Preisen – auch, um damit das Interesse für eine Kontaktierung zu wecken.

Zu welchem Zweck werden Prospekte eingesetzt?

Der Einsatz von einem Prospekt kann auf verschiedene Gründe zurückgeführt werden. Ganz allgemein gesprochen kann die Nutzung zum einen für werbliche Zwecke, zum anderen für rein informative Zwecke sein. Welcher Zweck hinter der Nutzung von Prospekten genau steckt, hängt mit dem beabsichtigtem Ziel des Erstellers zusammen. So verfolgt eine Institution sicherlich andere Ziele mit ihrem Prospekt als beispielsweise ein Supermarkt- oder Discount-Kette wie Aldi, Kaufland, Lidl oder Netto. Die überwiegende Mehrheit der umlaufenden Prospekte, sei es zum Beispiel ausgelegt in einer Drogerie oder abrufbar in einer App, wird inzwischen jedoch für Werbung eingesetzt mit dem Ziel, Produkte zu verkaufen oder Dienstleistungen am Markt anzubieten.

Vielfältige Gründe für den Einsatz

Nichtsdestotrotz ist mit der Erstellung und Verbreitung von Prospekten nicht immer nur ein einziger Zweck verbunden, sondern sind die Gründe dafür oftmals sehr vielfältig. So produziert ein Supermarkt- oder Discount-Geschäft, wie Aldi Kaufland oder Lidl, ihre Prospekte in erster Linie, um (potenzielle) Kunden über Angebote der Woche per Papierdokument oder App zu informieren. Hier ist also zunächst von einem Prospekt mit informativem Charakter auszugehen. Hinter der “reinen Information” steckt jedoch das Ziel, dass Kunden auf die aktuellen Angebote der Filiale aufmerksam werden, eine Kaufabsicht entwickeln und diese zeitnah beim jeweiligen Drogerie- oder Supermarkt in die Tat umsetzen. Ganz nebenbei werden außerdem Marken positioniert und ein idealerweise positives Image aufgebaut.

Prospekte mit Logo für werbliche Zwecke

Insbesondere im Einzelhandelsbereich sind Prospekte mit Logo zu finden, sei es auf Papier gedruckt oder in elektronischer Form, auf der Website oder in einer App. Sie stellen ein beliebtes Mittel dar, um sich der jeweiligen Zielgruppe zu präsentieren und zur Positionierung der eigenen Marke beizutragen. In der Lebensmittelbranche werden dazu aktuelle Angebote “vorgeschlagen”, die in einem aufwendig gestalteten mehrseitigen Prospekt erscheinen. Wie bereits erwähnt, ist mit werblichen Prospekten nicht selten ein Imageaufbau, eine Imageerhaltung oder auch -verbesserung verbunden. Die Textilbranche bedient sich häufig attraktiv aussehenden Menschen, die Bekleidung zur Schau stellen, um den Prospekt-Empfänger diese Waren schmackhaft zu machen. Der Lebensmittelhandel greift dabei ebenfalls auf visuelle Reize zurück.

Prospekte für informative Zwecke

Manche Unternehmen oder Institutionen verwenden Prospekte für (überwiegend) informative Zwecke. Streng genommen dienen Prospekte immer der Information einer “Sache”, wobei sich dahinter wiederum eine weitere Absicht versteckt. Beispielsweise nutzen Geschäfte Produktprospekte, um über ihre Produkte, wie Baby-Zubehör oder Artikel für den Garten, im Allgemeinen zu informieren, mit dem Ziel, dass diese Dinge natürlich gekauft werden. Eine Wohltätigkeitsorganisation informiert beispielsweise über seine Auslandsprojekte in Dritte-Welt-Ländern. Hier kann man davon ausgehen, dass an dieser Stelle auch ein indirekter Spendenaufruf versteckt ist. Eine reine Information ohne Bewerbung ist streng genommen per se daher nicht möglich.

Welche Erscheinungsformen von Prospekten gibt es?

Nach wie vor gehört das Papierformat zu den wohl gängigsten Formen eines Prospekts. Inzwischen gibt es aber auch immer mehr Apps für Mobiltelefone, mit denen Kunden unter anderem die aktuellen Angebote der Woche des jeweiligen Geschäftes abrufen können. Prospekte in elektronischer Form, zum Beispiel in einer App, haben den großen Vorteil, dass sie für den jeweiligen Ersteller i.d.R kostengünstiger sind als in gedruckter Version. Ob dies nun Angebote für Reisen, den Garten oder für Baby-Zubehör sind, spielt keine Rolle.

Was kosten Prospekte?

Für die Zielgruppe(n) bzw. den Empfängern von Prospekten ist dieses Medium in der Regel kostenlos. So werden Prospekte zahlreich im Eingangsbereich von Drogerien, Supermärkten oder Discountern wie Aldi gut sichtbar ausgelegt, wo sich die Kunden die Prospekte mit wahrlich nur einem Handgriff selbst mitnehmen können. Viele solcher Unternehmen schicken ihren Kunden nach erfolgter Anfrage, zum Beispiel per Internet, regelmäßig Prospekte mit aktuellen Informationen zum Angebot der Woche. Meist sind die Angebote auf den Empfänger individualisiert und so kommt es, dass dieser über Angebote in einer nahegelegenen Filiale informiert wird. Prospekte aus diesem Bereich sowie dem Textilhandel oder aus einem Elektromarkt lassen sich auch zwischen den Tageszeiten entdecken oder geraten auf anderem Wege in den heimischen Postbriefkasten. Auch hier sind die Werbeprospekte für den Empfänger natürlich kostenlos. Nicht kostenfrei sind Prospekte allerdings für den Herausgeber. Angefangen von der Konzeptionierung über die Umsetzung bis hin zur finalen Druckversion entstehen logischerweise Kosten für Personal, aber auch für das Drucken an sich.

Prospekte als visuelles Werbemittel

Ausdrücke wie “Das Auge isst mit” oder “ein Blickfang, Hingucker oder Eyecatcher sein” verraten, dass wir Menschen zu einem nicht unerheblichem Anteil visuelle Informationen aus und über unsere Umwelt empfangen. Dies geschieht in vielen Fällen sogar unbewusst und dennoch hat diese Wahrnehmung einen entscheidenden Einfluss auf unsere Aufmerksamkeit und somit auch auf unser persönliches Verhalten. Unternehmen, genauer gesagt Handelsunternehmen, machen sich das Wissen davon zunutze und setzen in ihrer Werbung durch Prospekte mehrheitlich auf visuelle Reize, um ihre Zielgruppe(n) anzusprechen und langfristig als Kunden zu gewinnen bzw. zu behalten. So nutzt ein Reisebüro beispielsweise paradiesgleiche Bilder von traumhaften Stränden, um für Reisen aus einem Katalog zu werben. Nur mit einer ansprechenden Gestaltung und Bereithaltung von für den (potenziellen) Kunden interessanten Informationen kann ein Prospekt die gewünschte Aufmerksamkeit erhalten, die es braucht, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, aus Interessenten zahlende Kunde zu machen.